Aktuelles


News


Kundmachung über die Mitglieder der Wahlbehörden für die Nationalratswahl am 15.10.2017


Kundmachung über die Verfügungen der Gemeindewahlbehörden vor der Wahl


Kundmachung über die Ausschreibung der Wahl zum Nationalrat



Der freiwillige Blutspendedienst des Kärntner Roten Kreuzes veranstaltet am

Mittwoch, den 16. August 2017

in der Zeit von 16.00 bis 20.00 Uhr im Gemeindeamt eine Blutabnahme.

Die Bevölkerung von Steinfeld und Umgebung wird gebeten, sich recht zahlreich an dieser Blutspendeaktion zu beteiligen.



Seminarangebot vom Roten Kreuz: Autogenes Training in Spittal


Ergebnis der Trinkwasseruntersuchungen im Jahr 2017


Erleichterungen für die Betreiber von Kleinkläranlagen

Der ÖWAV bietet seit einiger Zeit in Kärnten Kurse (Dauer: 1 1/2 Tage) für die Betreiber von Kleinkläranlagen an. Inhalt ist die Vermittlung von entsprechenden Grundkenntnissen zum Betrieb der Anlage. Der Kurs setzt sich aus Fachvorträgen und praktischen Labor-Übungen zusammen und soll den Betrieb der Kleinkläranlagen durch erweiterte Kenntnisse der Betreiber verbessern. Die Teilnahme wird durch ein Zeugnis bestätigt. Die Vorlage dieses Zeugnisses bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft führt zu einer wesentlichen Erleichterung im Rahmen der „Fremdüberwachung“. Diese ist dann nicht mehr- gemäß den Auflagen des Bewilligungsbescheides- jährlich, sondern nur mehr alle drei Jahre erforderlich. Die Eigenüberwachung bleibt unverändert aufrecht.

Die nächsten Kurse finden vom 10.bis 12. Oktober 2017 in Spittal/Drau statt.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 8, Umweltrecht (Mag. Grininger) sowie der Österreichische Wasser-und Abfallwirtschaftsverband - ÖWAV (Frau Cerny-cerny@oewav.at).


Smaragdeidechsen gesucht!

 

Sie ist die größte heimische Eidechse, auffallend grün gefärbt, die Männchen mit leuchtend blauer Kehle – die Smaragdeidechse. Wer sie kennt und entdeckt, ist meist begeistert von diesen schönen und nützlichen Tieren. Allerdings sind Smaragdeidechsen immer seltener zu beobachten. Die Smaragdeidechse (Lacerta viridis) zählt zu den stark gefährdeten Tierarten Österreichs und Kärntens. Besonders im westlichen Kärnten und in Osttirol gibt es meist ältere, seit 1980 nicht mehr bestätigte, Fundorte. Offenbar verliert sie hier zusehends geeignete Lebensräume.

Um einen aktuellen Überblick über die Verbreitung der Smaragdeidechse in Westkärnten zu bekommen, führt die Arge NATURSCHUTZ ein Projekt durch, in dem aktuelle Vorkommen der Smaragdeidechse gesucht und die Lebensraumeignung für diese Art überprüft werden.

Die Arge NATURSCHUTZ bittet daher alle Gemeindebürger und Naturfreunde, alte und neue Beobachtungen von Smaragdeidechsen aus dem Oberen Drautal, dem Mölltal, dem Gitschtal und dem Gailtal, aber auch aus Osttirol mitzuteilen.

Bitte melden Sie Ihre Beobachtungen unter Angabe von

o möglichst genaue Ortsangabe

o Datum bzw. zumindest Jahr der Beobachtung

o wenn möglich Angabe zu den Beobachtungs- und Fundumständen (z.B. Lebensraum)

o Name und Kontaktdaten der Beobachterin / des Beobachters

o wenn vorhanden Belegfoto(s)

an die Arge NATURSCHUTZ (E-Mail: office@arge-naturschutz.at, Tel: 0463 / 32 96 66)

 

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!



Broschüre Unkrautvernichtungsmethoden


Neuer BUS Fahrplan  ab 12.12.2016

Nähere Informationen finden Sie  hier.