Ehrenbürger und Ehrungen

Ehrenbürger der Marktgemeinde Steinfeld


Fritz Strobl 


 Abfahrtsolympiasieger Fritz Strobl wurde anläßlich seiner besonderen sportlichen Erfolge, vorallem seines  2.  Sieges auf der "Streif"  am 25.3.2000  zum Ehrenbürger ernannt.

 Fritz Strobl, geboren 1972,  wohnt mit seiner Familie in Gerlamoos bei Steinfeld.
 Einige Highlights:
 25.01.1997 - Abfahrtssieg auf der Streif in Kitzbühel mit einer Zeit von 1:51:58
 22.01.2000 - 2. Abfahrtssieg in Kitzbühel
 26.01.2002 - SuperG Sieg in Garmisch-Partenkirchen
 10.02.2002 - Abfahrtsolympiasieg in Salt Lake City - ein Traum ging in Erfüllung !


Näheres unter  Fritz Strobl




Elfriede Stark-Petrasch und Karl Stark


Anläßlich der Steinfelder Kulturtage 2006 wurde das Künstlerehepaar zu Ehrenbürgern der Marktgemeinde Steinfeld ernannt.

Frau Elfriede Stark-Petrasch wurde 1922 in Klagenfurt geboren. Sie besuchte die Bildenden Künste in Wien, war Schülerin von Gütersloh und Boeckl. Durch die zunehmende Sehbehinderung beendete sie die malerische Tätigkeit und begann mit der literarischen Arbeit.

Herr Karl Stark wurde 1921 in Glojach geboren. Er war auch Schüler von Gütersloh und Boeckl. Karl Stark gilt als Hauptvertreter der expressionistischen Malerei in Österreich seit 1945. 2001 wurde ihm das Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten verliehen.


Näheres unter:  Karl Stark

Sehen Sie auch den neuen  Trailer  "KARL STARK MOMENTE 1988 - 2008" von Peter Schreiner.


Franz Pischelsberger
Unserem Altbürgermeister, geboren 1898 in Baldramsdorf, wurden für seine großen kommunalen Leistungen am 27.07.1968 die Ehrenbürgerrechte verliehen. Franz Pischelsberger verdient den Beinamen "Baubürgermeister".  Bauten in seiner Amtszeit  waren z.B.: das Feuerwehrhaus, der Kindergarten, Ausbau Volksschule, beide Grabachbrücken, die Kanalisationsanlage und vorallem das Gemeinde- u. Kulturhaus.


Konsul Josef Fräss-Ehrfeld
Aufgrund seiner Betriebe, die die Grundlage für die  günstigen Entwicklung der Marktgemeinde waren, wurde ihm am 25.04.1959 das Ehrenbürgerrecht verliehen.  Er war auch als Gemeinderat und als Landtagsabgeordneter öffentlich zum Wohle der Gemeinde tätig.
 

Monsignore Heinrich Hopfgartner
Der Päpstliche Hausprälat, geboren 1879 in Fattach, wurde 1949 zum Ehrenbürger der Marktgemeinde ernannt.  1902 Primiz in der Kirche zu Steinfeld, Dechant und Bürgerschulkatechet in Wolfsberg und ab 1927 Gurker Domkapitular. Er starb am 8. Juli 1959 in Klagenfurt.

Volksschuldirektor Johann Glantschnig
Der Jubilar, 1864 geboren in Lendorf, verbrachte seine ganze Dienstzeit an der Voksschule in Steinfeld und wurde in dankbarer Anerkennung seines verdienstvollen Wirkens am 17.08.1924 zum Ehrenbürger ernannt. Er beschäftigte sich mit Philosophischen Werken und bewies auch als Bildhauer eine beachtliche Begabung. Johann Glantschnig verstarb am 14.03.1938 in Steinfeld.



Ehrungen

Waltraud Stopper und Valentin Tributsch

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Kulturtage 2015 wurde am 24. Oktober die Ehrenringe der Marktgemeinde Steinfeld für die jahrzehntelange ehrenamtlichen Tätigkeiten im Steinfelder Kultur- und Vereinsleben  an Frau Waltraud Stopper und Herrn Valentin Tributsch übergeben. Der Beschluss wurde am
11. September 2015 einstimmig im Gemeinderat gefasst.


Bild: Josef Fercher


 

Walter Unterpirker

Herrn Walter Unterpirker wurde am 22. Dezember 2013 der Ehrenring der Marktgemeinde Steinfeld verliehen. Aufgrund des Gemeinderatsbeschlusses vom 19.12.2013 wurde der Chorleiter des MGV-Steinfeld für seine
45-jährige Tätigkeit sowie für seine außergewöhnlichen Verdienste um Kultur und Gemeinwesen geehrt. Walter Unterpirker wird durch diese hohe Auszeichnung zum ersten offiziellen Ehrenringträger der Marktgemeinde Steinfeld ernannt.


Bild: Josef Fercher