Drau Paddelweg - Kanuwandern im Oberen Drautal

Entdecken Sie das Kanu-Erlebnis für Anfänger und Fortgeschrittene zwischen Lienz und Spittal an der Drau!

Der Drau Paddelweg ist das familienfreundliche Outdoor-Erlebnis für Urlauber und Einheimische. Bei einem Kurs mit einem erfahrenen ACA Kanu Instructor sind die Grundlagen der Stechpaddeltechnik schnell erlernt. Dank Kanuverleih und geführten Touren kommen Sie der einzigartigen Natur an der Drau näher und erleben wunderbare Genussmomente.

Erlebnis Draufluss

Die Drau, mit einer Gesamtlänge von 749 km, verbindet Italien, Österreich, Slowenien und Kroatien. Sie entspringt im Südtiroler Pustertal (Italien) oberhalb des Toblacher Feldes und mündet nach 749 Kilometern unterhalb der kroatischen Stadt Osijek in die Donau. Durch den Drauradweg ist der Fluss bereits für Radfahrer erschlossen. Die Outdoor-Experten Daniel Rebernik und Manfred Winkler machen mit dem Projekt „Drau Paddelweg – Naturerlebnis auf der Südseite der Alpen“ die Drau nun auch für Paddler nutzbar. Ihr Ziel: Kärnten und die Drau als eines der Top Kanu-Wandergebiete in Europa zu etablieren. Entschleunigung, Erholung und Naturgenuss stehen beim Befahren mit dem Kanu, Kajak oder SUP im Vordergrund. Ein Erlebnis für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

7 aufregende Etappen

Jetzt gibt es am Drau Paddelweg noch mehr zu entdecken: Die buchbaren Touren, die Betreuung des Verleihs, Beschilderungen und die Strecke bzw. Etappen werden von den Initiatoren des Projektes erweitert. Ab Sommer 2019 können Outdoor-Liebhaber auf dem Drau Paddelweg komfortabel von Lienz in Osttirol bis Ferlach im Rosental paddeln. Sämtliche Kanu-Touren können wunderbar mit anderen Outdoor-Aktivitäten und Ausflugszielen kombiniert werden. 7 atemberaubende Etappen führen ab sofort von Osttirol bis Ferlach Kärnten.

Etappen im Detail

  • Oberes Drautal:
  • Etappe 1: Lienz – Oberdrauburg (20,10 km)
    Wildwasserbereiche bis Nikolsdorf, ab Nikolsdorf familien- und kindertauglich
  • Etappe 2: Oberdrauburg – Greifenburg (18,20 km)
  • Etappe 3: Greifenburg – Sachsenburg (20,70 km)
  • Etappe 4: Sachsenburg – Spittal an der Drau (14,80 km)
  • Unteres Drautal:
  • Etappe 5: Spittal an der Drau – Ferndorf/Paternion (15,70 km)
  • Rosental:
  • Etappe 6: Villach – Rosegg (14,10 km)
  • Etappe 7: Rosegg (Mühlbach) – Ferlach (23,00 km)

Dauer pro Etappe: je nach Länge zwischen 1,5 und 3,5 Stunden

Touren für Entdecker und Genießer

Die Drau ist aufgrund ihrer einzigartigen Flora und Fauna ein besonderer Ort. Hier finden Entdecker den größten Grauerlen-Auwald Österreichs und seltene Vogelarten wie Eisvogel, Flussläufer oder Weißstorch. Der Fluss selbst beherbergt aber auch seltene Fischarten wie den Huchen und den Strömer. Der Naturschutz liegt den Initiatoren des Projektes am Herzen. Deshalb finden die Fahrten nur im Einklang mit einem respektvollen Umgang mit Tieren und Pflanzen statt. Es gilt, die ökologisch sensiblen Lebensräume an der Drau zu schätzen und zu schützen! Eine Rast sollte ausschließlich an den Draubrücken gemacht werden, an denen sanfte Uferzonen und seichte Sandbänke das Anlanden ermöglichen.

Ein- und Mehrtagestouren werden von einem erfahrenen Guide geführt und bieten einige Benefits wie den inkludierten Rücktransport zum Ausgangspunkt der Tour.